Menü

Geistlicher Impuls

Abgesagt oder angesagt

Abgesagt – häufig lesen und hören wir zurzeit dieses Wort, das nach reiflicher Überlegung vermeldet wird. Fortbildungen – abgesagt. Sitzungen – abgesagt. Familienfeiern – abgesagt. Reisen – abgesagt. Die Verantwortlichen dieser ursprünglich geplanten Veranstaltungen haben es nicht leicht, die notwendigen Vorschriften auf die eigene Situation anzuwenden. Schwierig ist es aber auch für die Interessenten und Konsumenten der Angebote. Kann ich den Termin fix einplanen? Oder muss ich – zum wiederholten Mal – mit einer Absage rechnen? Wir leben in einer extremen Ungewissheit. Flexibilität und Kreativität sind gefragt. Und die gibt es auch. Gott sei Dank!

An diesem Sonntag jedoch erhalten wir keine Absage, vielmehr eine ANSAGE. „Wir sagen euch an den lieben Advent.“ Advent ist angesagt. Ersetzt diese Ansage die vielen Absagen? Das entscheidet jeder und jede von uns selbst. Ich kann den Advent tatsächlich begehen, auch wenn es keinen Weihnachtsmarkt und keine adventliche Betriebsfeiern gibt. Kann ich mir vorstellen, mir am Abend einige Minuten Zeit zu nehmen, eine Kerze anzuzünden, still zu werden? Und dann wahrzunehmen, welche Stimmen sich in mir melden und was sie mir sagen möchten? Wie wäre es, regelmäßig einen Abschnitt in der Bibel zu lesen und die Worte auf mein konkretes Leben zu beziehen? Vielleicht höre ich auch ein ruhiges Musikstück an oder nehme mein Musikinstrument (wieder) in die Hand und lasse mich von den Melodien tragen. Probieren wir es doch einmal aus! Es kann durchaus sein, dass wir darin weitere, positive Ansagen für unser Leben entdecken.

Lassen wir uns den Advent ansagen und ihn in diesem Jahr intensiv begehen. Gottes Ankunft ist angesagt. Gehen wir Gott entgegen. Rechnen wir mit ihm. Bereiten wir ihm jeden Tag einen Platz in unserem Herzen. Wie das gelingen kann? Gott selber schenkt das Wollen und zugleich das Vollbringen. So beten wir im Tagesgebet der katholischen Gottesdienste am 1. Adventssonntag.

Gottes Ankunft ist angesagt – heute und an jedem Tag. Mein Glaube bekennt: Diese Ansage wird nicht abgesagt!


von Sr. M. Martha Lang