Menü

Gottes Spuren

Sehen Sie, in diesem dem Anschein nach geringen Geschöpf (Baumblatt) ist verborgen die göttliche All-macht, Weisheit und Güte:

Die Allmacht – indem es das ist, was es ist. Gottes Allmacht hat es erschaffen und erhält es in seinem Wesen.

Die Weisheit – sie hat alle Äderchen und Spitzen so wohl geordnet, dass gleichsam der ganze Baum in diesem Blatt abgezeichnet ist.

Die Güte – indem es erschaffen ist zu unserem ewigen und zeitlichen Nutzen: zum ewigen, da wir in ihm Gott erkennen, lieben, loben, anbeten...
zum zeitlichen Nutzen, da sein Stamm grünt und auf-wächst zu unserer Freude; zum Verbrennen, um uns Speise zu bereiten und zu erwärmen.

O Gott, du wunderbarer Weltenmeister, wie groß ist deine Allmacht und wie unbegreiflich deine Kunst! Du sollst im Werk deiner Hände gelobt werden!

Maria Crescentia Höß

 

Mit diesen Worten der heiligen Crescentia laden wir Sie ein, Gottes Spuren in der Schöpfung be-wusst wahrzunehmen. Eine mögliche Anregung dazu finden sie hier.